Home Über uns Visum Wirtschaft und Handel Bildung und Kultur Links
中文 Deutsch
Grußwort von Frau Generalkonsulin MAO Jingqiu auf der Jubiläumsfeier der Bank of China München
2016/06/20

Es gilt das gesprochene Wort

Sehr geehrte Frau WANG Fang,

sehr geehrter Herr Rieger,

meine sehr verehrten Damen und Herren,

vor einem Jahr hat die Bank of China hier in München ihre fünfte Niederlassung in Deutschland eröffnet. Ein Jahr später ist es bewiesen, dass man die richtige Entscheidung getroffen hat. Hiermit möchte ich im Namen des chinesischen Generalkonsulats die Bank of China gratulieren und unsere Dankbarkeit an das Bayerische Ministerium für Wirtschaft, sowie an allen Anwesenden für Ihre Unterstützung und Zusammenarbeit aussprechen.

Der Erfolg der Bank of China München stellt eine Miniatur der fruchtbaren Wirtschaftszusammenarbeit zwischen China und Bayern sowie Deutschland dar, die zur erhöhten Nachfrage nach Finanzdienstleistungen wie die Abwicklung von RMB-Zahlungen führt. China und Deutschland sind in ihrer Region füreinander die wichtigsten Handelspartner. Im vorigen Jahr lag das Handelsvolumen der beiden Länder bei nahezu 160 Mrd. US-Dollar, was ein Drittel des gesamten chinesisch-europäischen Handels ausmacht. Über 8200 deutsche Unternehmen haben sich in China niedergelassen, mehr als 2000 chinesische Firmen haben in Deutschland Fuß gefasst. Die Investitionen, die früher auf einer Einbahnstraße von Deutschland nach China flossen, verlaufen nun in beiden Richtungen. Mit einem Handelsvolumen von 34 Mrd. US-Dollar und vielen erfolgreichen Beispielen der wirtschaftlichen Kooperationen spielt der Freitstaat hier eine führende Rolle. Die Bank of China München, welche seit ihrer Gründung vor einem Jahr bereits über 1000 lokale Kunden betreut, hat dadurch zur Intensivierung der Zusammenarbeit viel beigetragen, dass sie maßgefertigte Dienstleistungen für Unternehmen anbietet und seine Kräfte in den Dienst der Wirtschafts- und Handelskontakte zwischen China und Bayern stellt.

Vor zwei Tagen hat Bundeskanzlerin Merkel ihren neunten Besuch nach China absolviert. Beide Seiten haben im Bereich Wirtschafts- und Finanzkooperationen viel Konsens erzielt. Das von China ausgerufene „Made in China 2025" und das deutsche „Industrie 4.0" können wunderbar ineinandergreifen und sich gegenseitig ergänzen. Auch die Strategie einer Seidenstraße zu Lande und zu Wasser eröffnet China und Deutschland breiten Spielraum für die Zusammenarbeit auf Drittmärkten. Deutschland unterstützt China beim Aufbau der Asiatischen Infrastrukturinvestmentbank (AIIB) und wurde zum größten Zeichnerstaat außerhalb Asiens. China beteiligt sich an der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD). Noch gefördert wird der grenzüberschreitende RMB-Handel. Zusammengefasst, die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Seiten hat noch eine vielversprechende Zukunft.

Meine Damen und Herren,

seit meinem Amtsantritt im März habe ich bereits mehrere Jubiläumsfeiern beigewohnt. Was die Zusammenarbeit zwischen China und Bayern bzw. zwischen China und Deutschland betrifft, gab es das 10-jährige Jubiläum des Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen und die 35 Jahre Zusammenarbeit zwischen dem chinesischen State Intellectual Property Office und dem deutschen Patent- und Markenamt. Über die heutige Feier freue ich mich deswegen besonders, weil dies bedeutet, dass es in den bilateralen Beziehungen nicht nur langjährige Tradition gibt, sondern auch Potenzial und Zukunft. Die Erfolgsgeschichten werden hier jeden Tag neu geschrieben.

In diesem Sinne hoffe ich von ganzem Herzen, dass die Bank of China München bei der Unterstützung der chinesischen und bayerischen Kunden weitere Erfolge und Fortschritte verzeichnen kann. Noch mehr hoffe ich, dass alle Beteiligten beider Seiten die neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit und die historische Chance der Internationalisierung des RMB ergreifen können und der beiderseitige Nutzen eine neue Ebene erreichen wird.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Suggest To A Friend
  Print