Home Über uns Visum Wirtschaft und Handel Bildung und Kultur Links
中文 Deutsch
Generalkonsul ZHU Wanjin gibt Empfang zum 66. Gründungstag der Volksrepublik China
2015/09/30

 
   
Generalkonsul der VR China in München, Herr ZHU Wanjin hat am 28.09.2015 im Hubertussaal im Schloss Nymphenburg einen Empfang zum 66. Gründungstag der Volksrepublik China gegeben. Herr Generalkonsul durfte auf dem Empfang rund 400 prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Presse begrüßen, zu denen Staatssekretär des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Herr Franz Josef Pschierer, I. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Herr Reinhold Bocklet, Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung, Frau Prof. Ursula Männle, Präsident des Wirtschaftsbeirates, Herr Dr. Otto Wiesheu etc. und in Bayern lebende oder studierende Chinesen sowie Vertreter chinesischer Unternehmen zählten.

Generalkonsul ZHU Wanjin bedankte sich für die Teilnahme von Staatssekretär Franz Josef Pschierer als offiziellem Vertreter der Bayerischen Staatsregierung. In seiner Rede deutete er darauf hin, dass China seit der Gründung vor 66 Jahren, insbesondere seit der Einführung der Reform- und Öffnungspolitik vor über 35 Jahren, ein rasantes Wirtschaftswachstum erlebt hat. Diese Geschwindigkeit verlangsamt sich aber seit einigen Jahren und die chinesische Wirtschaft befindet sich jetzt in einer relativ schnellen Entwicklungsphase, welche als „Neue Normalität“ bezeichnet wird. Die Gründe liegen einerseits in den Einflüssen der komplizierten internationalen Wirtschaftslage, anderseits in der bewussten Regulierung der chinesischen Regierung. Unter der „Neuen Normalität“ wird China die Reformen weiter umfassend vertiefen, die wirtschaftliche Umstrukturierung vorantreiben und damit großen Beitrag zur Stabilisierung und Wiederbelebung der Weltwirtschaft leisten sowie neue Chancen für die Entwicklung in allen Ländern bringen. 2015 ist das "Chinesisch-Deutsche Jahr der Innovationskooperation“. In diesem Rahmen werden große Potentiale der Zusammenarbeit erschlossen. Beide Länder arbeiten eng miteinander zusammen, in Bereichen wie Industrie, Technologie, Landwirtschaft, Bildung, Umweltschutz, Urbanisierung, Gesundheitswesen und Sozialversicherung etc.. Generalkonsul wünschte auf eine noch erfolgreichere Kooperation.

Als Vertreter des bayerischen Ministerpräsidenten und der bayerischen Regierung gratulierte Staatssekretär Franz Josef Pschierer dem Gastgeber zum Nationalfeiertag. Er fügte hinzu, dass es eine traditionelle Freundschaft zwischen China und Bayern gibt. Mit den beiden Partnerprovinzen Shandong und Guangdong pflegt Bayern eine lebendige, starke und ertragreiche Partnerschaft. In wirtschaftlichen Bereichen sind Bayern und China auch eng miteinander verbunden. China sei für Bayern der zweitwichtigster Handelspartner auf der Welt und der wichtigste in Asien. Da die chinesische Wirtschaft einen enormen Umfang hat, ist die Verlangsamung der Wachstumsrate weniger schreckend, eher gut für eine gesunde Entwicklung. Bayern verfolgt immer eine Politik der Kontinuität, Langfristigkeit und Nachhaltigkeit. In diesem Sinne ermutigt die Bayersiche Regierung weiter bayerische Unternehmen, in China zu tätigen, und umgekehrt hieß sie die chinesischen Unternehmen herzlich willkommen, die in Bayern investieren wollen.

   
   
Auf dem Empfang war eine Künstlergruppe aus der Provinz Guangdong anwesend, die den Gästen ein vielfältiges kulturelles Programm mit Tanz, Gesang und Akrobatik darbot.

Suggest To A Friend
  Print